Sanitätsdienste

Sanitätsdienste – schnelle Hilfe bei Veranstaltungen

Ob Eisstadion, Fußballspiel, Karnevalszug oder Straßenfest – wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es viele kleine und größere Notfälle. Ob ein Kind das Knie aufschürft, ein begeisterter Fan ohnmächtig wird oder einem Läufer beim Marathon die Luft ausgeht – der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes leistet schnelle Hilfe.

Die ehrenamtlichen Helfer des Sanitätsdienstes sorgen für die schnelle und kompetente Versorgung bei Verletzungen und Erkrankungen. Falls notwendig, koordinieren sie auch den Transport ins Krankenhaus. Die freiwilligen Helfer werden sorgfältig ausgebildet und werden für ihre Einsätze angemessen ausgerüstet.

Durch die regelmäßigen Einsätze sind die DRK-Sanitäter erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einem Massenanfall von Verletzten, beispielsweise nach einer Explosion oder einem Zugunglück, unterstützt der Sanitätsdienst den Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes. Die Sanitäter haben deshalb eine wichtige Funktion in der DRK-Katastrophenvorsorge.

Unsere Helfer im Ortsverein

Unsere Helfer haben mindestens eine Ausbildung zum Sanitätshelfer. Je nach Art der Veranstaltung stehen auch Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistenten und ggf. Ärzte bzw. Notärzte zur Verfügung. Die Anzahl und Art der eingesetzten Einsatzkräfte richtet sich individuell nach der Veranstaltung.

Unsere Helfer übernehmen die professionelle Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. An regelmäßig stattfinden Dienstabenden werden die Kenntnisse der Helfer vertieft und neue Inhalte vermittelt. Die theoretischen Kenntnisse werden auf Übungen und anhand von Fallbeispielen in der Praxis erarbeitet. Weiterbildung und Fortbildung ab einem Ausbildungsstand RettNRW aufwärts, findet nach dem § 5 Abs. 5 RettG NW und gem. RdErl. des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales vom 21.01.1997 – VC 60717.1 regelmäßig statt. 

Fahrzeuge und Material

Um professionelle Arbeit leisten zu können, stehen unseren Helfern diverse Fahrzeuge mit entsprechendem Material zur Verfügung.

Wie kann ein Sanitätswachdienst gebucht werden?

Da der Sanitätsdienst von ehrenamtlichen Einsatzkräften durchgeführt wird, benötigen wir eine gewisse Vorlaufzeit für unsere Planungen. Fordern Sie den Sanitätsdienst deshalb am besten so früh wie möglich an – etwa vier bis sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn. Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder nutzen Sie unser Online-Formular, um den Sanitätsdienst anzufordern.

Was kostet Sie als Veranstalter ein Sanitätswachdienst?

Unser DRK-Ortsverein wird nicht durch öffentliche Gelder finanziert. Die Kosten unserer Dienstleistungen, wie z.B. die Ausrüstung und ein Teil der Fortbildungen, müssen wir also vollständig aus eigenen Mitteln decken. Bitte haben Sie deshalb Verständnis, dass wir die Kosten an Sie als Veranstalter weitergeben.  Mit Ihrer finanziellen Unterstützung helfen Sie uns, auch weiterhin eine professionelle Erste Hilfe und Versorgung zu gewährleisten.


Ihre Ansprechpartner für den Sanitätsdienst

Bastian Siebrandt
Bereitschaftsleiter / Zugführer 4. Einsatzeinheit

0151.29264137
b.siebrandt@drk-grefrath.de